Mosbacher Schwimmbad - Start des  Rundwanderweges

Hier am Mosbacher Schwimmbad ist der Start des Rundwanderweges. Du kannst also selbst entscheiden, in welche Richtung du deine Wanderung startest. Die Beschilderung des Rundwanderweges ist aber vorwiegend Richtung Mosbacher Linde ausgelegt. Wenn du unseren Rundwanderweg zum ersten Mal wanderst, dann folgst du besser dem Richtungspfeil wie unten auf dem Bild und du bist in der Sagenwelt rund um Mosbach auf dem richtigen Weg. Auch das "S" der Sagenwelt begleitet dich auf deiner Wanderung. Folge ihm und du bist nicht verloren, wie die schönen Unbekannten.
Wandersymbol des Rundwanderweges am Mosbacher Schwimmbad

So wie der Ort Mosbach eine lange Tradition besitz, so besitz auch das Waldbad in Mosbach ebenso schon eine beachtliche Geschichte. Mit dem Bau des Schwimmbades wurde im Jahre 1928 begonnen und 1968 erweitert und modernisiert. 1997 zur 800 Jahrfeier des Ortes wurde das Mosbacher Schwimmbad wieder komplett saniert. Das Freibad in der NĂ€he von Eisenach begrĂŒĂŸt in den Sommermonaten tĂ€glich mehrere tausende Besucher.  

Quelle fĂŒr geschichtliche Angaben: Gemeinde Wutha-Farnroda

Inhalt der Sagenstation Mosbacher Schwimmbad:

Mosbacher Schwimmbad - Start des Rundwanderweges

Das Dorf Mosbach hat zwei geheimnisvolle und bizarre Sagen aus vergangener Zeit zu berichten. Aus einer Sage kommen wir. Wir sind die zwei schönen unbekannten MĂ€dchen und wir erzĂ€hlen dir von unserer Geschichte, die sich einst hier in Mosbach, in unserem Dorf, zugetragen hat. 
Warum? Nun, Mosbach ist ein kleines Dorf, unweit von Eisenach gelegen. Eisenach, jeder kennt diese Stadt, bekannt fĂŒr seine Wartburg. Doch Mosbach hat auch viele Geheimnisse und wahre SchĂ€tze zu entdecken, die wohl kaum noch einer kennt. Nicht einmal die Bewohner von Mosbach kennen uns und das Verborgene in der Natur und seiner Vergangenheit. Das ist SAGENHAFT meinst du jetzt vielleicht, aber komm mit, wir zeigen dir auch das schöne Unbekannte. Auf den nun vor dir liegenden Rundwanderweg von ca. 11 km wirst du an verschiedene Stationen vorbeikommen und einige bekannte und weniger bekannte Sagengestalten aus Mosbach und Umgebung treffen. Lass dir von ihren Taten berichten und entdecke das Schöne aus unserer Natur.

Über dem Dorf Mosbach liegt eine große, zerklĂŒftete Felswand, die man den „Hangstein“ nennt. Am Fuße entspringt eine Quelle. Diese werden wir auf unserer gemeinsamen Wanderung entdecken und erfahren was fĂŒr ein grausames Schicksal uns widerfahren ist. Einst feierten die Mosbacher zur Vollmondzeit Kirmes -es war wie immer-, im Monat September. Da dies die einzige Gelegenheit fĂŒr uns war, einmal im Jahr auszugehen, entschlossen wir uns, unsere hĂŒbschesten Kleider anzuziehen und uns auf der Kirmes zu amĂŒsieren. Es kannte uns keiner, aber wir grĂŒĂŸten freundlich und es dauerte gar nicht lange bis wir Freunde fanden. Die jungen Burschen forderten uns sogar zum Tanze auf. Von nun an fehlten wir an keinem Tanzabend mehr. Komm nun mit auf unserem Weg, den Weg „Die schönen Unbekannten!“

Deine Wanderung fĂŒhrt dich zur nĂ€chsten Sagenstation: